Vertriebspartner-Informationen
Krankenversicherung

Brexit - Umzug nach UK - 26.04.2021

Brexit: Seit dem 01.01.2021 endet bei Wegzug in das Vereinigte Königreich (UK) unser PKV-Schutz

Mit dem Brexit wurde der Austritt des Vereinigten Königreichs (UK) aus der Europäischen Union (EU) beschlossen. Das wirkt sich auf die private Krankheitskosten- und Pflegepflichtversicherung aus. Verlegt eine versicherte Person ab dem 01.01.2021 ihren gewöhnlichen Aufenthalt in das UK, endet das Versicherungsverhältnis.

Seit dem 01.01.2021 ist das UK ein Drittland

Das Vereinigte Königreich (UK) – Union aus England, Wales, Schottland und Nordirland – ist ab dem 01.01.2021 ein Drittland. Es ist nicht mehr an das EU-Recht gebunden. Das wirkt sich auf den Versicherungsschutz in der privaten Krankheitskosten- und Pflegepflichtversicherung aus.

Ab 01.01.2021: Verlegung des Wohnsitzes in das UK

Regelung für Bestandskunden

Dauerhafte Verlegung:
Verlegt eine versicherte Person ab dem 01.01.2021 ihren gewöhnlichen Aufenthalt dauerhaft in das UK, endet das Versicherungsverhältnis für die Krankheitskosten- (gemäß § 15 Abs. 3 Satz 1 MB/KK 2009) und für die Pflegepflichtversicherung (gemäß § 15 Abs. 3, 4 MB/PPV 2019).


Vorrübergehende Verlegung:
Verlegt eine versicherte Person ihren Wohnsitz nur vorrübergehend, kann sie einen Antrag auf Weiterversicherung in der Krankheitskosten- bzw. Pflegepflichtversicherung stellen.

In der Krankheitskostenversicherung sind wir nicht zur Annahme verpflichtet. Wir können ablehnen oder verlangen, die Versicherung in eine Anwartschaft umzuwandeln. Anders sieht das in der Pflegepflichtversicherung aus. Beantragt der Versicherte die Weiterführung der Pflegepflichtversicherung innerhalb eines Monats, müssen wir den Antrag annehmen.

Treffen der Versicherte und wir eine besondere Vereinbarung für die Krankheitskosten- bzw. Pflegepflichtversicherung setzen wir das Versicherungsverhältnis gegen Beitrag fort. Allerdings ruht in der Pflegepflichtversicherung unsere Leistungspflicht gemäß § 5 Abs. 1 a) Halbsatz 1 MB/PPV 2019.

Regelung für Neukunden

Neukunden, die ihren Wohnsitz im UK haben, sind in der Krankheitskosten- und Pflegepflichtversicherung nicht aufnahmefähig.

Bis zum 31.12.2020: Verlegung des Wohnsitzes in das UK

Haben versicherte Personen ihren gewöhnlichen Aufenthalt bis zum 31.12.2020 in das UK verlegt, bleiben die Krankheitskosten- und Pflegepflichtversicherung bestehen. Die Pflegepflichtversicherung bleibt bestehen, solange die versicherte Person ihren Wohnsitz nicht in einen anderen Staat verlegt. Dann gelten die Regelungen für die Mitglieds- und Nicht-Mitgliedsstaaten der EU und des EWR.

zur Übersicht