Vertriebspartner-Informationen
Lebensversicherung

Continentale Lebensversicherung - 08.09.2020

Mit verlässlicher BU-Vorsorge bei Mitarbeitern punkten

Bei der betrieblichen Altersversorgung (bAV) denken die meisten an eine lebenslange Rente. Eine sinnvolle Alternative oder Ergänzung ist die Vorsorge für den Fall der Berufsunfähigkeit (BU). Die Arbeitskraft betrieblich abzusichern, schafft eine Win-win-Situation für Arbeitgeber und Arbeitnehmer. Für Vermittler ist dies ein guter Beratungsanlass.

 

Existenzielle Absicherung zu stabilen Beiträgen

„Die betriebliche BU-Direktversicherung bringt für alle Beteiligten Vorteile,“ betont Dr. Helmut Hofmeier, Vorstand Leben im Continentale Versicherungsverbund. „Sehr wichtig ist dabei, dass dieser existenzielle Schutz bezahlbar ist und bleibt. Bei der Continentale können sich die Kunden auf günstige und stabile Beiträge verlassen.“ Seit mehr als 60 Jahren hat sie die eingangs berechnete BU-Prämien nie angehoben. So bestätigt aktuell das Infinma Institut für Finanz-Markt-Analyse GmbH dem Unternehmen die maximale Stabilität der Beiträge in der BU-Vorsorge. Darüber hinaus ist die Continentale PremiumBU sehr flexibel und zukunftsorientiert. Erst kürzlich stufte der Lebensversicherer rund 300 Zukunftsberufe günstiger ein oder nahm diese ganz neu auf. Einmalig auf dem Markt ist das Servicesprechen im Leistungsfall.

 

Große Pluspunkte für die Arbeitnehmer

Kollektive BU-Lösungen bedeuten für die Mitarbeiter günstigere Beiträge und attraktive Rentenhöhen. Vor allem sind die Gesundheitsfragen in der Regel erheblich vereinfacht. Außerdem profitieren die Arbeitnehmer von der staatlichen Förderung. Wird die BU-Vorsorge in Form einer Direktversicherung über eine Entgeltumwandlung finanziert, sparen sie Steuern und Sozialabgaben. Allerdings sind im Leistungsfall im Vergleich zur privaten bei der betrieblichen BU-Versicherung höhere Steuern zu zahlen.

 

Erheblicher Mehrwert für den Arbeitgeber

Der Arbeitgeber wiederum kann seine Beiträge als Betriebsausgaben absetzen. Weitsichtige leisten sogar mehr als den gesetzlich geforderten Zuschuss. Das führt dann zu einem noch besseren Preis-Leistungs-Verhältnis. Damit punktet ein Betrieb bei den Mitarbeitern zusätzlich. Denn er positioniert sich damit als moderner und fürsorglicher Arbeitgeber. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) können sich so gegenüber Mitbewerbern abheben.

 

Besonders preiswerter BU-Schutz im Belegschaftsgeschäft

Gerade für KMU bietet sich als Alternative zur bAV das Belegschaftsgeschäft an. Bei dieser Variante schließt der Arbeitgeber einen Rahmenvertrag mit dem Versicherer. Der Arbeitnehmer entscheidet frei, ob er das Angebot nutzt, und wird Versicherungsnehmer. So kann er sich bedarfsgerecht zu meist günstigeren Konditionen versichern als im Einzelgeschäft.

 

Schnelle Hilfe und hohe bAV-Kompetenz

Mehr zur betrieblichen Altersversorgung der Continentale gibt es unter makler.continentale.de/premium-bu-dv. Die bAV-Spezialisten der Continentale unterstützen Vermittler digital, telefonisch oder persönlich vor Ort. Für spezielle Fragen verfügt die Gesellschaft über ein Netzwerk von Experten und Fachanwälten.

 

zur Übersicht