Vertriebspartner-Informationen
Lebensversicherung

IDD - 02.05.2018

IDD - Beiblatt zur Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung: Wir haben Ihre Anregungen berücksichtigt!

Mitte Februar 2018 hatten wir Sie zu den neuen Beratungspflichten bei Versicherungsanlageprodukten (IDD)informiert. Seit 23.02.2018 muss zur Policierung das Beiblatt zur Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung mit eingereicht werden.

Dieses haben wir für Sie - nach Ihren Vorschlägen und Anregungen - noch vertriebsfreundlicher gestaltet.

In unserem Online-Tarifrechner ist die neue Version des Beiblatts (#3603) bereits enthalten. In unserer Beratungssoftware ContiSoft wird sie mit nächsten Update zum 01.07.2018 integriert.

Was wurde geändert?

  • Unter Angemessenheitsprüfung
    Hinweis, dass Kenntnisse und Erfahrungen des Kunden näher definiert werden sollen. Bitte kreuzen Sie ein oder beide Kästchen an!

  • Unter Geeignetheitsprüfung
    Hinweis, dass der gewünschte Anlagezeitraum auf ganze Jahre aufgerundet werden muss.

  • Unter Geeignetheitsprüfung
    Hinweis, dass der Bruttobeitrag entsprechend Zahlungsweise eingetragen werden muss.

Nach wie vor gilt: Nur ein Kreuz - wenn Sie bereits geprüft und dokumentiert haben

Wurde die Angemessenheit und Geeignetheit bereits durch Sie als Makler, Mehrfachagent oder Honorarberater geprüft und dokumentiert, kann dies durch Ankreuzen des entsprechenden Passus

  • „Die Angemessenheit und Geeignetheit wurde von einem Makler, Mehrfachagenten oder Honorarberater geprüft und dokumentiert ...“

ganz oben im Beiblatt bestätigt werden. In diesem Fall sind keine weiteren Angaben in dem Beiblatt notwendig.

Bitte beachten Sie: Seit dem 23.02.2018 ist die Angemessenheits- und Geeignetheitsprüfung Pflicht und zwar für alle Versicherungsanlageprodukte. Das Beiblatt muss vor Antragstellung zusammen mit dem Kunden ausgefüllt werden. Das Formular ist Teil der Antragsunterlagen und muss auf jeden Fall zur Policierung mit eingereicht werden.

Unsere Anträge mit Stand ab 02/2018 enthalten den Hinweis, dass die Prüfung der Angemessenheit und Geeignetheit des Versicherungsanlageprodukts auf beigefügtem Beiblatt dokumentiert wurde. Der Kunde bestätigt dies mit seiner Unterschrift im Antrag. Er muss nicht zusätzlich auf dem Beiblatt unterschreiben.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite zu den neuen Beratungspflichten bei Versicherungsanlageprodukten (IDD) .

zur Übersicht