Vertriebspartner-Informationen
Lebensversicherung

Lebensversicherung - 10.10.2019

Änderungen im Beiblatt zur personalisierten Risikovoranfrage

Das Beiblatt "Bestätigung zur Risikovoranfrage" (#3418) wurde aktualisiert.

Ab sofort muss das Formular im Rahmen der personalisierten Risikovoranfrage zwingend von der zu versichernden Person unterschrieben werden. Bisher konnte der Makler bzw. Mehrfachagent (mit entsprechender Vollmacht) die Bestätigung zur Risikovoranfrage stellvertretend für die Versicherte Person unterschreiben. Diese Möglichkeit besteht nicht mehr.

 

Was ist bei der personalisierten Risikovoranfrage zu beachten?

  • Eine Risikovoranfrage kann nur bearbeitet werden, wenn sie zusammen mit der ausgefüllten und unterzeichneten Beiblatt „Bestätigung zur Risikovoranfrage“ (#3418) inkl. der unterschriebenen „Einwilligung in die Verarbeitung von Gesundheitsdaten und Schweigepflichtentbindungserklärung“ eingereicht wird
  • Wir können die Risikovoranfrage nur bei Angabe des vollständigen Namens, der Anschrift und des Geburtsdatums der zu versichernden Person bearbeiten.
  • Die Angabe Ihrer Vertriebspartner-Nummer und Ihrer Kontaktdaten ist zwingend erforderlich.
  • Die Beantwortung der Risikovoranfrage und das damit getroffene Votum gilt vorbehaltlich der endgültigen Risikoprüfung bei Antragstellung. Das Votum ist somit nicht bindend.

 

Auch möglich: Anonyme Risikovoranfrage 

Sie haben auch die Möglichkeit, anonymisierte Risikovoranfragen zu stellen. Damit sind Sie auch gerüstet, wenn es nicht anders geht. Zum Beispiel weil der Interessent es fordert.

Es sind nur wenige Angaben erforderlich:

  • Geburtsdatum,
  • Geschlecht und
  • Beruf.

Wichtig: Anonymisieren Sie auch alle Unterlagen, die Sie Ihrer Risikovoranfrage beifügen. Vorname, Name, Adresse oder ähnliches müssen unkenntlich sein. Nur dann können wir anhand der Angaben und Unterlagen anonym prüfen und Ihnen das Ergebnis mitteilen.

zur Übersicht