Beantragung von Fonds-Änderungen

Beantragung von Fonds-Änderungen

Fondsgebundene Versicherungen profitieren vom Langzeiteffekt: Bei laufender Beitragszahlung werden regelmäßig Fondsanteile gekauft und die Fonds mal zu niedrigeren und mal zu höheren Preisen erworben. Im Laufe der Zeit führt das automatisch zu einem Ausgleich des Schwankungsrisikos (= Cost-Average-Effekt).

Ein kurz- bis mittelfristiger Kursniedrigstand ist insofern kein dringender Grund für die Änderung der Fondsanlage. Dagegen kann eine strategische Änderung der Fondsanlage ein Grund sein, die Fondsanlage zu überdenken. Beispielsweise bei Neuausrichtung eines gewählten Fonds während der Laufzeit oder zur Sicherung bereits erworbener Erträge gegen Ende eines Vertrags.

Fonds-Änderungen müssen schriftlich mitgeteilt werden und können am einfachsten mit edem extra dafür vorgesehenen Formular beauftragt werden, das Sie hier downloaden können.

Auftrag zur Änderung der Fondsaufteilung

Das für den Vertrag Ihres Kunden jeweils aktuelle Fonds-Sortiment

Welche Fonds in welchem Tarif aktuell verfügbar sind, können Sie mit unserem Tool zur Fonds-Analyse ermitteln. Das Tool enthält Fondsporträts, Wertentwicklungen und weitere nützliche Angaben, die Ihnen und Ihren Kunden bei den Entscheidungen zur Fondsauswahl und bei Fondsänderungen (Switchen/Shiften) helfen sollen.

 

 Fonds-Analyse

 

Tipp!

Sie möchten mit Kunden über die Fonds-Auswahl sprechen? 

Nennen Sie Ihrem Kunden www.continentale.de/fondsanalyse

Dort kann Ihr Kunde, auch mobil, auf die Fonds-Analyse zugreifen.