Beratungsdokumentation in ContiSoft
universell einsetzbar und kostenfrei

Zur Unterstützung Ihrer kompetenten Beratung

Wir wollen, dass auch weiterhin das individuelle, qualifizierte Beratungsgespräch im Mittelpunkt steht - nicht dessen Dokumentation. Ihre bewährten Beratungsprozesse sollen möglichst nicht beeinträchtigt werden. Denn kompetente Beratung ist durch nichts zu ersetzen - Software kann Sie dabei nur unterstützen.

Die Beratungsdokumentation der Continentale, Bestandteil der Beratungssoftware ContiSoft, bietet genau diese Unterstützung.

Ihre Vorteile

  • Nicht nur für Continentale-Produkte, sondern universell einsetzbar.
  • Direkter Einstieg ohne vorherige Analyse - jederzeit direkt zu starten.
  • Geringer Umfang - der Ausdruck beschränkt sich auf zwei, maximal drei Seiten.
  • Konsequent auf die anlassbezogene und bedarfsgerechte Beratung ausgerichtet.
  • Und natürlich kostenfrei!


Zu erreichen ist die Dokumentation aus jeder Sparten-Anwendung heraus durch diesen Button:

 

Die Lösung der Continentale ist konsequent darauf ausgerichtet, die große Beratungsvielfalt unabhängiger Vermittler abzubilden. Das Tool ist daher bestens sowohl für Makler als auch für Mehrfachagenten geeignet. Ihre Anwendung ist einfach und intuitiv.

Sie sind Mehrfachagent?!

Für Mehrfachagenten gilt: Jedem Antrag ist das korrekt ausgefüllte "Beiblatt zum Antrag" beizufügen, denn Anträge ohne korrekt ausgefülltes Beiblatt werden nicht policiert. Alternativ ersetzt die Beratungsdokumentation das Beiblatt.

Den Antrag, sowie die Empfangsbestätigung für die Vertragsinformationen und Produktinformationsblatt senden Sie an den Kundendienst. Beides muss vom Versicherungsnehmer unterschrieben sein.

 

Sie sind Makler?!

Für Makler gilt: Sie senden den Antrag und die Empfangsbestätigung für Vertragsinformationen und Produktinformationsblatt an den Kundendienst. Beides muss vom Versicherungsnehmer oder Makler unterschrieben sein, hier gilt das sogenannte Stellvertretermodell.

Ausnahme: Bei Anträgen mit Schweigepflichtentbindung muss der Antrag persönlich vom Versicherungsnehmer unterzeichnet werden.

 

Was ist mit "Antrag" genau gemeint?

Mit dem Begriff "Antrag" ist jede Erklärung des Versicherungsnehmers gemeint, die zu einem neuen Versicherungsvertrag führen oder einen bestehenden Versicherungsvertrag ändern soll, z.B.:

  • Versicherungsantrag im Antragsmodell
  • Angebotsantrag im Angebots-Antragsmodell
  • Antrag zur Änderung des Umfangs des Versicherungsschutzes
  • Antrag zur Änderung der Anzahl der versicherten Personen
  • Antrag zur Verlängerung des Versicherungsvertrages

 

Wie viele und wessen Unterschriften sind auf dem Beiblatt notwendig?

Die Beantwortung dieser Frage hängt davon ab, wie Ihr Kundengespräch verlaufen ist:

  • Haben Sie beraten, dokumentiert und die Dokumentation dem Kunden ausgehändigt, ist es ausreichend, dass Sie dies durch Ankreuzen des ersten Feldes und durch Ihre Unterschrift bestätigen. Es ist nicht auszuschließen, dass es einmal mit einem Kunden oder mit einem Dritten - z.B. der BaFin - zu einer Meinungsverschiedenheit darüber kommen kann, ob Sie und wir als Versicherer unseren gesetzlichen Verpflichtungen zu Beratung und Dokumentation nachgekommen sind. Um ungerechtfertigten Vorwürfen zu begegnen, ist es wünschenswert, dass der Kunde den Empfang der Beratungsdokumentation durch Ankreuzen des zweiten Feldes und seine Unterschrift bestätigt.
  • Möchte der Kunde auf die Beratung insgesamt oder lediglich auf deren Dokumentation verzichten, muss im unteren Drittel des Beiblatts das passende Feld angekreuzt und die Unterschrift des Kunden eingeholt werden.