Aktuelles zum Thema Corona-Krise

Keine Panikverkäufe von Fonds-Renten

Warum es auch in Zeiten der Corona-Krise und der damit einhergehenden Marktschwankungen wichtig ist, an seiner fondsgebundenen Altersvorsorge festzuhalten!

Verlieren Sie nicht den Glauben! Das was vor einem Monat noch gut und billig für einen effektiven Aufbau von Altersvorsorge war, ist heute - knapp drei Wochen später - nicht falsch. Aber aktuell ist nicht die Zeit von Plattitüden. Gerade und besonders in der aktuellen Phase der Corona-Krise sollten rationale Entscheidungen das Handeln bestimmen. Das gilt für das eigene soziale Verhalten zur Eindämmung der Epidemie genauso wie für Finanzentscheidungen. Wir möchten Ihnen dabei helfen notwendige Orientierung zu finden. Und wir möchten Ihnen sachliche Argumente an die Hand geben, um mit der Verunsicherung bei Ihren Kunden professionell umgehen zu können. Deshalb starten wir heute eine Informationsserie, die Ihnen und Ihren Kunden durch die aktuellen und kommenden Wochen dieser außergewöhnlichen Umstände helfen soll.

  • Wir starten unsere Informationsreihe mit Teil 1: „Krisen, Crash’s, Erholungsphasen!“. In dieser Ausgabe widmen wir uns den Fakten und Realitäten von Marktverwerfungen in Krisenszenarien.
  • In Teil 2 unserer Informationsreihe werden wir Ihnen darlegen, welchen positiven Einfluss Kursrückschläge im Vertragsverlauf auf die Ablaufleistungen fondsgebundener Produkte entwickeln können.
  • In Teil 3 wollen wir darauf eingehen, welche Chancen die Kapitalmärkte mit oder ohne Krisenzeiten in einer Welt ohne Zinsen für die Altersvorsorge bieten. Und warum es ohne einen Aktienanteil kaum zu schaffen sein wird, genügend Kapital für die Altersversorgung aufzubauen.

Natürlich gehen wir in den Artikeln auch auf aktuelle Entwicklungen ein.

Video-Chat

Sie haben Fragen?
Ihr persönlicher Ansprechpartner in der Maklerdirektion ist gerne für Sie da! Auch per Video-Chat. 

 Vereinbaren Sie einen Termin!

Warum es richtig und wichtig ist, seine bestehenden Versicherungsverträge jetzt nicht aufzugeben!

Mit einer Entscheidung für den Abschluss einer fondsgebundenen Rentenversicherung, einer Hinterbliebenenvorsorge oder einer Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung haben Sie als Vermittler und Ihr Kunde einen wichtigen Baustein im Versorgungskonzept erworben.

Mit diesem Vertragsabschluss haben Sie sich auch eine Vielzahl wertvoller Rechte eingekauft, die im Versorgungskonzept zu Planbarkeit der Altersversorgung, Rückhalt der Familie und Einkommenssicherung beitragen.

Mit dem Versicherungsvertrag haben Sie wertvolle Garantiezinsen erworben, Rentengarantiefaktoren, ein niedriges Eintrittsalter, einen Gesundheitszustand im Rahmen der damaligen Risikoprüfung eingefroren, Nachversicherungsgarantien, Erhöhungs- und Sonderzahlungsoptionen, und vieles mehr.

Diese wertvollen Vertragsrechte jetzt aufgrund einer vorrübergehenden Krisensituation aufzugeben kann kein guter Rat sein. Natürlich gilt es jetzt primär den Kunden durch die aktuellen Marktverwerfungen zu helfen, auf durch die Corona-Krise ausgelöste Zahlungsschwierigkeiten einzugehen, und vor allem geht es darum Vertrauen in die Zukunft aufzubauen.

Wir werden Ihnen dabei helfen. Mit guten Argumenten, mit Beitragsstundungsoptionen für die Kunden in Schwierigkeiten, mit Antworten auf Ihre Fragen. Und vor allem wollen wir alles tun, um Sie als Vermittler und Ihre Kunden durch diese außergewöhnliche Situation bestmöglich zu begleiten.

Unsere Informationsserie für Ihre Argumentation

Teil 1: Krisen, Crash’s, Erholungsphasen!
Fakten und Realitäten von Marktverwerfungen in Krisenszenarien