Aktuelles zum Thema Corona-Krise

Continentale und EUROPA Leben:
Sonderregelung - Umgang mit Zahlungsschwierigkeiten von Kunden wegen der Corona-Krise

- Stand der Informationen: 24.03.2020 -

Für alle nachfolgenden Regelungen für Ihre Kunden gilt:
Über alle kundenbezogenen Unterstützungsmaßnahmen wird immer nach einer Prüfung im Einzelfall entschieden. Wir beobachten ständig die weiteren Entwicklungen und insbesondere ein Tätigwerden des Gesetzgebers. Falls wir hieraus Handlungsbedarf bei unseren Unterstützungsmaßnahmen erkennen, werden wir diese ggf. anpassen bzw. ändern.

Wichtig:
Im Falle einer Ausweitung der Epidemie und sich daraus ergebender neuer Erkenntnisse werden diese Informationen laufend angepasst. Bitte informieren Sie sich daher regelmäßig über eventuelle Aktualisierungen.

Aufgrund der Corona-Krise können Kunden derzeit unverschuldet in Zahlungsschwierigkeiten geraten. Sowohl diesen Kunden als auch den betroffenen Vermittlern wollen wir daher eine Möglichkeit anbieten um diese Phase zu überbrücken, ohne die mit dem Vertrag angestrebten Versorgungsziele oder vertraglich vereinbarten Leistungen aufgeben zu müssen.

Die folgenden Regelungen gelten für Tarife über alle Vorsorge-Schichten bei der Continentale Lebensversicherung AG und der EUROPA Lebensversicherung AG sowohl in Deutschland als auch in Österreich.

Für Verträge der betrieblichen Altersversorgung können besondere und individuelle Vereinbarungen gelten, die sich aus steuer- und arbeitsrechtlichen Gegebenheiten, Tarifverträgen, Versorgungszusagen oder Betriebsvereinbarungen ergeben. Auch die jeweilige Situation des Unternehmens gilt es zu berücksichtigen. Hier werden wir für Sie individuelle Regelungen und Optionen finden. Sprechen Sie uns bitte mit Ihren Einzelfällen an.

Zusätzlich zu den bereits vorhanden bedingungsgemäßen Lösungen zur Überbrückung von Zahlungsschwierigkeiten in unseren Produkten bieten wir Ihnen ab sofort eine befristete Beitragsaussetzung (bBA) für einen Zeitraum von bis zu sechs Monaten an.

Da derzeit nicht absehbar ist, wie lange die aktuelle Situation andauern wird, befristen wir dieses Angebot zunächst nicht. Wir behalten uns jedoch vor, diese Option angekündigt jederzeit zu beenden oder den zulässigen Zeitraum für eine bBA einzuschränken.

Video-Chat

Sie haben Fragen?
Ihr persönlicher Ansprechpartner in der Maklerdirektion ist gerne für Sie da! Auch per Video-Chat. 

 Vereinbaren Sie einen Termin!

FAQ zur befristeten Beitragsaussetzung (bBA)

Welche Vorteile bietet die befristete Beitragsaussetzung?
Welche Voraussetzungen sind zu beachten?
Wie lange kann die Beitragszahlung ausgesetzt werden?
Was muss ich als Vertriebspartner zum Ende der befristeten Beitragsaussetzung beachten?
Welche Optionen stehen zur Verfügung, wenn nach Ablauf der befristeten Beitragsaussetzung immer noch Zahlungsschwierigkeiten beim Kunden die Wiederaufnahme der Beitragszahlung verhindern?
Wie kann der Vertrag nach Ablauf der befristeten Beitragsaussetzung fortgesetzt werden? Welche Auswirkungen haben die Optionen auf meine Vergütung?
Wie kann eine befristete Beitragsaussetzung aktiv beantragt werden?
Was passiert, wenn es während der befristeten Beitragsaussetzung zu einem Leistungsfall kommt?
Was passiert, wenn sich mein Kunde direkt und ohne mich zu informieren um eine Beitragsfreistellung/Kündigung/Reduktion bemüht?

Weitere Optionen bei Zahlungsschwierigkeiten

- Stand der Informationen: 24.03.2020 -

Bitte beachten Sie: In Einzelfällen kann es abweichende Regelungen zu den beschriebenen Optionen geben, die sich aus den jeweiligen Tarifbedingungen ergeben!

Insbesondere für Verträge der betrieblichen Altersversorgung können besondere und individuelle Vereinbarungen gelten, die sich aus steuer- und arbeitsrechtlichen Gegebenheiten, Tarifverträgen, Versorgungszusagen oder Betriebsvereinbarungen ergeben.

Auch bei Basisrenten und Riester-Verträgen gibt es Besonderheiten zu beachten wegen der steuerlichen Absetzbarkeit von Beiträgen oder Voraussetzungen für den Erhalt von Zulagen.

Beitragsstundung
Beitragspause
Beitragsreduktion (Herabsetzung des Beitrags)
Vorzeitige Beitragsfreistellung (befristet und unbefristet)