Vertriebspartner-Informationen
Krankenversicherung

Ergaenzungsversicherung - 14.12.2021

Änderungen in der privaten Pflegepflichtversicherung (PPV)

Der Gesetzgeber hat Änderungen zur Pflegeversicherungen beschlossen. Diese sehen u. a. vor, dass Heimbewohner finanziell entlastet werden sowie Leistungsbeträge für Pflegesachleistungen (ambulante Pflegedienste) und Kurzzeitpflege steigen. Für die PPV ändern sich daher die Bedingungen.

 

Die wesentlichen Änderungen: 

  • Erhöhung: Leistungsbeträge für Pflegesachleistungen (ambulanter Pflegedienst).  
  • Erhöhung: Leistungsbeträge für die Kurzzeitpflege.
  • Neu: Zuschlag zu Pflegekosten für Heimbewohner, gestaffelt nach der Dauer der stationären Pflege.
  • Neu: Leistung für „Digitale Pflegeanwendungen (DiPAs)“.



 

 

Änderung der Bedingungen für die PPV

Mit Wirkung zum 1.7.2021 / 1.1.2022 werden die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) für die PPV (u. a. Bedingungsteil MB/PPV, Tarifbedingungen PV) sowie das Pflegehilfsmittelverzeichnis angepasst. 
Diese sind ab 1.1.2022 in der Angebotssoftware hinterlegt. Bestandskunden mit den Tarif PVN / PVB informieren wir ab Februar 2022. Detaillierte Infos zur Bestandsaktion folgen. 
Die AVB unserer Pflegezusatztarife müssen nicht angepasst werden. Sie haben mit unseren Pflegezusatztarifen weiterhin passende Lösungen für Ihre Kunden!   

zur Übersicht