Vertriebspartner-Informationen
Krankenversicherung

KV - 01.09.2022

Continentale Krankenversicherung a.G.: finanzstark, solide, nachhaltig

Die finanzielle Solidität ist für Vermittler und Kunden von besonderer Bedeutung. Die Continentale Krankenversicherung a.G. überzeugt hier mit marktüberdurchschnittlicher Eigenkapitalstärke, sicherer Kapitalanlagepolitik und hohen Rückerstattungen.


Über 90 Jahre Erfahrung stehen für den langfristigen Erfolg der Continentale
Krankenversicherung a.G.: Mit rund 1,3 Mio. Versicherten sind wir einer der größten deutschen Krankenversicherer.


Unsere Eigenkapitalstärke gibt Sicherheit

Eigenkapital ist notwendig und auch gesetzlich vorgeschrieben. Es dient zur Absicherung der Verpflichtungen aus den Versicherungsverträgen. Unsere Maxime ist eine starke
Eigenkapitalausstattung, denn sie steht für unsere Sicherheit und finanzielle Stärke.

Die Eigenkapitalquote der Continentale Krankenversicherung a.G. liegt mit 26,7 Prozent des
Jahresbeitrags für das Geschäftsjahr 2021 weit über dem Branchendurchschnitt von 17,2 Prozent. Auch unsere Solvenzquote in Höhe von 489,3 Prozent nach Solvency II zeigt, dass wir über deutlich mehr Eigenmittel verfügen als es die Solvenzvorschriften verlangen. Die vorhandenen Eigenmittel eines Versicherers müssen danach mindestens 100 Prozent der Risiken bedecken.

 


Solide Kapitalanlage für nachhaltige Rendite

Wir sehen uns seit jeher als ein in hohem Maße verantwortungsbewusstes Unternehmen. Für den „Umgang mit Kapital“ heißt das, besonnen, eindeutig, klar und fair zu handeln. Unsere Kapitalanlagepolitik ist konservativ, und wir investieren nur in Anlagen, die wir auch verstehen. Uns geht es nicht nur darum, in einem Jahr die höchste Nettoverzinsung zu haben. Unsere Kapitalanlagestrategie ist viel mehr auf die Erzielung einer nachhaltigen Nettoverzinsung ausgelegt. Für uns steht die Sicherheit der Kapitalanlage vor Renditechancen.


Rückerstattungen an unsere Kunden haben eine hohe Priorität

Als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit führen wir fast den gesamten Überschuss (94,1 Prozent im Jahr 2021) an unsere Versicherten zurück – der Rest fließt in das Eigenkapital. Bei uns gibt es keine Ausschüttung an Aktionäre. Aus den Überschussmitteln bilden wir für unsere Versicherten die Rückstellung für die Beitragsrückerstattung (RfB). Diese Mittel werden seit Jahrzehnten für die Barausschüttung an unsere Kunden und für die Milderung von Beitragserhöhungen herangezogen.


Garantierte Rückerstattungen fördern die Eigenverantwortung unserer Kunden

Unsere Produktausrichtung fördert die Eigenverantwortung der Kunden. In vielen unserer Tarife fließen neben Barausschüttungen aus der RfB auch hohe tariflich garantierte Beitragsrückerstattungen bzw. Pauschalleistungen an unsere Versicherten. Rückerstattungen und Pauschalleistungen stärken das kostenbewusste Verhalten unserer Kunden.

Insgesamt flossen in den letzten neun Jahren mehr als 1,1 Mrd. Euro an unsere Versicherten zurück. Allein für das Jahr 2021 wurden kürzlich rund 143,7 Mio. Euro ausgezahlt und auch für die Jahre 2022 und 2023 haben wir bereits heute hohe Ausschüttungen an unsere Kunden zugesagt.


 

zur Übersicht