Sozialversicherungswerte

Sozialversicherungswerte für 2022

 

Uns liegen die Sozialversicherungswerte für das kommende Jahr 2022 vor. 

 

Die wesentlichen Änderungen:

  • Die Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung von derzeit 4.837,50 € monatlich (58.050 € jährlich) bleibt unverändert. Die gleichen Werte gelten auch für die Pflegeversicherung.
  • Die allgemeine Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) bleibt ebenfalls unverändert bei 5.362,50 € monatlich (64.350 € jährlich).
  • Der maximale Arbeitgeberzuschuss zur PKV beläuft sich weiterhin auf 384,58 €.
  • Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz in der GKV ist noch nicht bekannt. Die Werte in der unten stehenden Tabelle basieren auf dem aktuellen Zusatzbeitragssatz von 1,3 Prozent.
  • In der Pflegeversicherung steigt der Zuschlag für Kinderlose ab Alter 23 um 0,1 Prozentpunkte von 0,25 Prozent auf 0,35 Prozent.
  • Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz in der GKV bleibt mit 1,3 % bestehen.

Alle relevanten Daten und Zahlen für Sie in einer Tabelle zusammengefasst. 

Zahlen zur Sozialversicherung ab 01.01.2022

Sozialversicherungswerte für 2021

 

Uns liegen die Sozialversicherungswerte für das kommende Jahr 2021 vor. Nach diesen Rechengrößen sind Steigerungen vorgesehen.

 

Die wesentlichen Änderungen:

  • Die Beitragsbemessungsgrenze in der gesetzlichen Krankenversicherung steigt von derzeit 4.687,50 Euro im Monat (56.250 Euro jährlich) auf 4.837,50 Euro monatlich (58.050 Euro jährlich). Die gleichen Werte gelten dann auch für die Pflegeversicherung.
  • Der BAföG-Höchstsatz steigt von 853,00 Euro im Monat auf 861,00 Euro monatlich. Der Höchstsatz wirkt sich als Berechnungsgrundlage auf die Beiträge aus.
  • Die Jahresarbeitsentgeltgrenze steigt von 62.550 Euro auf 64.350 Euro in 2021.
  • Der durchschnittliche Zusatzbeitragssatz in der GKV steigt in 2021 von 1,1 % auf 1,3 %.

Alle relevanten Daten und Zahlen für Sie in einer Tabelle zusammengefasst. 

Zahlen zur Sozialversicherung ab 01.01.2021